Kreuz Rendsburg : Anhänger fängt Feuer – A210 voll gesperrt

Der Lkw-Fahrer konnte die Zugmaschine noch rechtzeitig abhängen.
Foto:
Wegen des Feuers und austretendem Kühlmittel musste die A210 gesperrt werden.

Seine Zugmaschine konnte der Fahrer noch retten. Für den Hänger kam jede Hilfe zu spät.

shz.de von
05. Dezember 2016, 16:21 Uhr

Rendsburg | Ein brennender Anhänger hat auf der A210 zwischen Bredenbek und dem Kreuz Rendsburg am Montagnachmittag für eine Vollsperrung gesorgt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Kühlanhänger eines Lkw in Brand geraten. Der Fahrer konnte die Zugmaschine noch abkoppeln und in Sicherheit bringen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte der Anhänger in voller Ausdehung. Aufgrund möglicher Gefahren durch das Kühlmittel in Verbindung mit dem Feuer musste die A210 ab 14.31 Uhr Richtung Rendsburg und ab 14.54 Uhr auch Richtung Kiel gesperrt werden. Die Autobahn war bis in den Nachmittag noch voll gesperrt. Kurios: Die Polizei löste den Stau auf, indem die Autos auf der Autobahn wenden und hinter einem Polizeiwagen in die Gegenrichtung fahren durften.

Die Polizei löste den Stau auf ungewöhnliche Weise auf.
Foto: Tillmann Post
Die Polizei löste den Stau auf ungewöhnliche Weise auf.
 

Zu näheren Umständen und zur Schadenshöhe können noch keine gesicherten Angaben gemacht werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert