zur Navigation springen

Bredenbek : An der Kletterwand einmal hoch hinaus

vom

SSV Bredenbek feiert die 37. Sportwoche mit buntem Programm.

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 07:24 Uhr

Bredenbek | Mit einem bunten Programm aus Sport, Musik und Unterhaltung feierte des SSV Bredenbek seine 37. Sportwoche. Von Mittwoch bis Sonnabend wurden auf dem Sportgelände und im Walcott-Huus Rockmusik und Showtanz, Kindervergnügen, Fußballspiele und Langlauf-Wettbewerbe geboten.

Der Sonnabend als "Kinderspaßtag" lockte auch Eltern aus dem Umland an. So wie Meike Sophie Bentien aus Stolpe, die das Angebot für die Kleinen immer mit einem Besuch bei ihrer Schwester in Bredenbek verbindet. Ihr Sohn Milo und ihrer Nichte Charlotte Lia freuten sich über schillernde Seifenblasen, bauten mit großen Lego steinen, tobten auf der Hüpfburg oder spielten im Zwergenhaus. "Hier wird viel geboten. Für Kinder und Eltern ein ganz entspannter Nachmittag", freute sich Meike Sophie Bentien.

Auch für Birte Stoffers aus Bovenau ist die Sportwoche in Bredenbek ein fester Punkt in ihrem Kalender. "Meine Familie hat viele Verbindungen nach Bredenbek. Die Kinder sind hier zur Grundschule gegangen, wir waren früher hier im Sportverein. So treffen wir viele Freunde." Ihre Tochter Mareile war besonders von der Kletterwand angetan und stolz, als sie die Herausforderung geschafft hatte und die Glocke an der Spitze der Wand läuten konnte.

"Die Kletterwand und das Personal hat der Landessportverband Schleswig-Holstein gestellt", freute sich der SSV-Vorsitzende Bruno Zeidler über das zusätzliche Angebot. Besonders das "Personal", also die freiwilligen Helfer aus dem Verein, sei immer schwieriger zu finden, stellte die stellvertretende Vorsitzende Tanja Kohberg fest. Die Vereinsführung müsse deshalb darüber nachdenken, die Sportwoche im nächsten Jahr um einen Tag zu verkürzen.

Mit dem Besucherzuspruch zeigte sich Zeidler zufrieden. Besonders gut angekommen seien die Übungsstunden in der Trendsportart Zumba. "Das war der Renner. Die Fitnesssportler sind danach noch geblieben, haben andere Angebote genutzt und sich mit Freunden und Bekannten getroffen."

Tanja Kohberg wies darauf hin, dass der Verein noch Bewerbungen für ein Freiwilliges soziales Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst annimmt. Zum 1. September soll diese Stelle besetzt werden, die sowohl die Arbeit im Sportverein als auch Angebote für die Grundschule und en Kindergarten umfasst. Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.ssv-bredenbek.de zu finden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen