Gilgenast oder Sönnichsen? : Alt-Bürgermeister Speck, Teucher und Breitner rufen Rendsburger zum Wählen auf

Avatar_shz von 06. September 2020, 19:16 Uhr

shz+ Logo
Sie steuerten 32 Jahre maßgeblich die Entwicklung der Stadt: Die Alt-Bürgermeister Dr. Hans Speck (Amtszeit von 1981 bis 1987), Rolf Teucher (1987 bis 2003) und Andreas Breitner (2003 bis 2013) vor dem Alten Rathaus.
Sie steuerten 32 Jahre maßgeblich die Entwicklung der Stadt: Die Alt-Bürgermeister Dr. Hans Speck (Amtszeit von 1981 bis 1987), Rolf Teucher (1987 bis 2003) und Andreas Breitner (2003 bis 2013) vor dem Alten Rathaus.

Bei Bürgermeisterwahlen macht meist nur ein gutes Drittel der Wahlberechtigten vom Stimmrecht Gebrauch.

Rendsburg | Beteiligen wollen sie sich auf jeden Fall: Die Alt-Bürgermeister Dr. Hans Speck (CDU), Rolf Teucher (SPD) und Andreas Breitner (SPD) werden bei der Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag, 13. September, ihre Stimme abgeben, entweder direkt im Wahllokal oder per Brief. Und sie rufen die fast 21.600 Wahlberechtigten in Rendsburg dazu auf, ebenfalls von ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen