Aufführung : „Alle sind Vincent“ – Drittklässler spielen van Gogh

Die Kinder der Klasse 3a zeigen ihre selbstgestalteten Collagen. Sie sind Teil des Theaterstücks „Into the Light“. Fotos: Becker
1 von 2
Die Kinder der Klasse 3a zeigen ihre selbstgestalteten Collagen. Sie sind Teil des Theaterstücks „Into the Light“. Fotos: Becker

Theaterprojekt der Grundschule Mastbrook. Öffentliche Premiere heute um 15 Uhr.

shz.de von
15. Juni 2018, 10:13 Uhr

Seit dem 6. Juni bereiten die Künstlerin Deborah Di Meglio und die Schauspielerin Kati Luzie Stüdemann mit Kindern der Klasse 3a der Grundschule Mastbrook eine Performance vor: Unter dem Titel „Into the light“ (auf Deutsch: „Ins Licht“) wird sich die Aufführung am Freitag, 15. Juni, mit dem Leben des Künstlers Vincent van Gogh (1853 - 1890) beschäftigen. Dafür proben die Kinder jeden Tag fast vier Stunden. Genauer gesagt von 8.35 bis 12 Uhr. Der Theaternachwuchs übt dabei in der Sporthalle der Schule Rotenhof (Ahlmannstraße 6-8), die dafür ein Drittel ihrer Halle zur Verfügung stellt. Dort findet auch morgen Vormittag die Generalprobe statt. Die öffentliche Premiere ist schließlich nachmittags um 15 Uhr.

„Van Gogh war ein Außenseiter, aber er war wichtig und wertvoll als Mensch“, machte die Künstlerin Deborah Di Meglio bei den Proben am Mittwoch deutlich. In dem Theaterstück sollen diejenigen herausgestellt werden, die von anderen Menschen zu Außenseitern gemacht wurden. „Wir wollen, dass die Kinder als Ensemble auf der Bühne zusammen funktionieren“, erläuterte Kati Luzie Stüdemann ihr Anliegen. „Der Körper lehrt dabei den Kopf“, so die Schauspielerin. Das Besondere an der Aufführung „Into the Light“ ist, dass alle Kinder die ganze Zeit während des Theaterstücks auf der Bühne sind. „Alle sind Vincent, und alle ordnen sich der Gruppe unter“, so Kati Luzie Stüdemann.

Wie sehr sich die zahlreichen Kinder mit der Aufführung identifizieren, wird auch an den Vorschlägen deutlich, die sie zu dem Stück beitragen. „Auf Anregung der Jungen und Mädchen haben wir einen Dialog zwischen den Künstlern Paul Gauguin und Vincent van Gogh eingefügt“, freute sich Deborah Di Meglio über das Engagement der Klasse. Für die Aufführung am morgigen Freitag ist sie guter Dinge. „Wir sind schon weiter, als wir es uns erhofft haben.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen