TuS Nortorf : Alle aktiven Fußballer im Bild

Zeigen stolz die Sammelbilder mit ihren Porträts: Hanna, Sam Jamila, Blorina (von links) vom TuS Nortorf.
1 von 2
Zeigen stolz die Sammelbilder mit ihren Porträts: Hanna, Sam Jamila, Blorina (von links) vom TuS Nortorf.

TuS Nortorf ließ ein Sammelalbum mit Bildern der Spieler und Spielerinnen auflegen. Die Nachfrage beim Verkaufsstart war groß.

shz.de von
16. November 2017, 16:13 Uhr

Wer kennt sie nicht: Die Sammelsticker zu den Fußball-Welt- oder -Europameisterschaften. Jetzt haben auch die Fußballer des TuS Nortorf ein eigenes Stickerstars-Sammelalbum, in das die Spielerinnen und Spieler ihre Bilder und die ihrer Mannschaftskameraden einkleben können. „Die Idee eines Sammelalbums hatten schon mehrere Vereine in der Region – und das wollten wir nun auch“, erklärte Holger Kortum, der Vorsitzende des Fußball-Fördervereins Nortorf. Insgesamt wurden 8500 Bilder und 320 Alben gedruckt. Der Run auf die Sticker war groß: „Unglaublich, wir haben in der ersten Stunde rund 2000 Bilder verkauft“, sagte Kortum gegenüber unserer Zeitung.

Während der offizielle Sticker-Verkauf im Edeka Markt Till pünktlich um zwölf begann, konnten die ganz Ungeduldigen bereits eine Stunde vorher bei einer Kick-Off-Party im Nortorfer Sportheim im Heinkenborsteler Weg ihre ersten Sticker in den Händen halten. Bereits eine halbe Stunde vor dem offiziellen Party-Beginn füllten sich die Räume zusehends. Mit glänzenden Augen betrachten die jüngeren Fußballerinnen und Fußballer die auf dem Verkaufstresen liegenden Sammelalben und Sticker-Tüten. Kaum war der Startschuss dann gegeben, ging es an dem Verkaufsstand zu wie in einem Piranhabecken – jeder wollte die Sticker haben.

Im Februar waren die Organisatoren vom Fußball-Förderverein Nortorf in die konkrete Planung gegangen. „Wir haben bewusst dieses Jahr gewählt, um nicht mit den Stickern einer WM oder EM zu konkurrieren“, erklärt Holger Kortum. In einer konzertierten Aktion wurden innerhalb eines Tages nahezu alle Fotos gemacht. Von der G-Jugend bis zur Altliga mussten die Spieler nach einem Zeitplan Mannschaftsweise antreten. Die Erstellung und den Druck übernahm dann die Firma Stickerstars. Das wichtigste an so einer Sticker-Aktion sei aber der Vertrieb, merkte Kortum an. Als Partner dafür konnte der Förderverein den Edeka Markt Till gewinnen, der spontan zusagte. „Wichtig ist dabei für mich der ideelle Wert“, betonte Tobias Till. Irgendwann könne man das Alben wieder herausholen und sich die Bilder von Freunden oder Verwandten ansehen.

„Das Stickerprojekt ist ein großer Erfolg für unseren Verein und stärkt nachhaltig die Kommunikation, den Teamgeist und die Identifikation innerhalb des Vereins“, betonte Holger Kortum vom Förderverein. Es verbinde nicht nur Jung und Alt, sondern mache ebenfalls auf den Verein und seine Arbeit aufmerksam. Die Kosten für die Aktion hat der Förderverein übernommen. Gut 10 Wochen wird es nun die Tüten mit jeweils fünf Stickern es nebst Sammelalben ausschließlich am Lotto-Stand im Edeka-Markt geben. Ein Tütchen enthält fünf Bilder und kostet 80 Cent. Der Förderverein betont, dass die Motive in einer „fairen Stückelung“ angeboten werden, so dass man kein Vermögen ausgeben müsse, um alle Motive zu erhalten.

>Offizieller Verkaufsschluss ist Sonnabend, 20. Januar 2018.

> Termin für die der große Tauschbörse am Sonnabend, 9. Dezember, ab 10 Uhr im Edeka-Markt in Nortorf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen