Reiten : Alexandra Rambadt siegt beim Landesponyturnier

rambardt_alexandra_03

Alexandra Rambadt hat mit ihrer Ponystute Baltic Sea beim Landesponyturnier in Bad Segeberg die Goldmedaille im Springen gewonnen. Die 15-Jährige aus Alt Duvenstedt setzte sich in drei Prüfungen gegen 17 Konkurrenten durch.

Avatar_shz von
05. Juli 2014, 06:00 Uhr

Alexandra Rambadt hat mit ihrer Ponystute Baltic Sea beim Landesponyturnier in Bad Segeberg die Goldmedaille im Springen gewonnen. Die 15-Jährige aus Alt Duvenstedt setzte sich in drei Prüfungen gegen 17 Konkurrenten aus Schleswig Holstein und Hamburg durch. Als einziges Paar blieben Rambadt, die für die PSG Hof Nordpol startet, und Baltic Sea in allen Prüfungen (eine Klasse A** und zwei Klasse L) fehlerfrei und holten sich den Gesamtsieg vor Luisa Westphal (Malente) auf Streicher und Larissa Bever (Fehmarn) auf King Cup. Nach der Vize–Landesmeisterschaft 2013 und dem Titelgewinn 2012 bestätigt dieser Sieg die konstante Entwicklung des Paares. „Meine Ponystute ist zur Zeit super in Form. Sie kämpft für uns beide und macht so einiges möglich. Dieser Erfolg soll aber noch nicht der letzte sein“, sagt Rambadt, die bereits eine Woche zuvor beim Fehmarner Pferdefestival die Qualifikationsvoraussetzungen für die Deutsche Jugend-Meisterschaft im August in Zeiskam (Rheinland-Pfalz) erfüllt hatte. „Das ist das absolute Highlight in meiner noch jungen Karriere“, jubelte die Schülerin, die seit einem Jahr von Michael Grimm trainiert wird, der sie auch auf großen Turnieren begleitet. „Ich bin froh, dass Michi mich trainiert. Er gibt mir und meinen Ponys die nötige Sicherheit.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert