zur Navigation springen
Landeszeitung

21. August 2017 | 16:37 Uhr

Abschied nach 30 Jahren

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Brigitte Bötel beendet den Dienst / Hundeschwimmen am Sonntag

„Brigitte hatte ihren Laden beziehungsweise ihr Freibad immer im Griff“, lobte Aukrugs stellvertretender Bürgermeister Jochen Rehder, als er Badeaufsicht Brigitte Bötel in den Ruhestand verabschiedete. Für Brigitte Bötel, die ihren Dienst im Aukruger Freibad 1984 antrat, war die zurückliegende Badezeit die 30. Saison.

„Als sie uns vor einiger Zeit mitteilte, mit Ende dieser Saison aufhören zu wollen, haben wir das akzeptiert“, berichtete Rehder, „eine große Abschiedsparty wollte sie nicht, aber wir wollen dennoch Danke sagen für all die Zeit.“ So gab es einen Blumenstrauß, einen Korb mit Süßigkeiten und zweimal „lebenslänglich“, nämlich zwei lebenslang gültige Schwimmbad-Dauerkarten für Brigitte Bötel und deren Ehemann Harald.

„Viele Kinder haben bei ihr das Schwimmen gelernt, und es gab kaum Zwischenfälle im Badebetrieb“, schloss Rehder seine Lobrede. „Mit ihr hört auch ihr Mann Harald auf, der für die Technik zuständig war. „Ich will ein bisschen kürzer treten“, erklärte Brigitte Bötel. Sie wolle in Zukunft viel reisen, und zwar auf dem Wasserweg: „Wir fahren morgen nach Holland, um uns ein Boot zu kaufen.“

Sonntag war der letzte Badetag der Saison 2013, und Freibadfördervereins-Chef Rehder konnte eine „erhebliche Steigerung“ der Besucherzahlen gegenüber dem Vorjahr verkünden: von 11 000 auf über 14 400. Allein im Juli wurden 7800 Badegäste gezählt. „Die neue Wasserrutsche wurde in der vergangenen Woche sehr gut frequentiert“, freute sich Rehder und gab den Termin für das nachsaisonale Hundeschwimmen bekannt: Sonntag, 8. September, 13 bis 17 Uhr. „Jeder Hund mit seinem Besitzer darf daran teilnehmen“, sagte Schwimmmeister Jonas Römer, „man kann auch nur zum Zugucken herkommen.“ Einzige Teilnahmevoraussetzungen für die Hunde sind ein gültiger Impfpass und eine Leine. Der Eintritt beim Hundeschwimmen ist zwar frei, aber der Förderverein Freibad wird eine Spendenbox aufstellen.

Als endgültig letzten Termin der Saison 2013 wies Rehder dann auf das gemeinschaftliche Abrüsten des Freibads hin am Sonnabend, 14. September (ab 9 Uhr). Dazu werden möglichst viele Helfer erwartet.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Sep.2013 | 14:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen