Abkühlung bei Eiskeller-Tour

Schattige Einblicke: Der Eiskeller des Gutes Rixdorf.
1 von 2
Schattige Einblicke: Der Eiskeller des Gutes Rixdorf.

shz.de von
07. September 2013, 00:00 Uhr

Ein heißes Wochenende wird angekündigt – da bietet sich am morgigen Sonntag, dem Tag es offenen Denkmals, eine Eiskeller-Tour an: Besucht werden dabei die Güter Rixdorf (Gemeinde Lebrade/Kreis Plön), Höbek (Haßmoor) und Deutsch-Nienhof (Westensee).

Eiskeller sind die Kühlschränke der vorindustriellen Zeit. Heute findet man sie als verlassene Erdkeller, oder als von Laub bedeckte, kaum sichtbare, verfüllte Steinkränze oder Eiskellerberge in der Moränenlandschaft – zumeist von Schatten spendenden Bäumen umgeben. In dem Kunstprojekt „Eiskeller & Himmelslöcher – Interventionen, Erkundungen, Rekonstruktionen und Kartierungen“ (www.gfzk.net) wird erstmals der Eiskeller in den Mittelpunkt künstlerischer Arbeit gestellt. Die Erschließung dieser vergessenen Orte brachten für die Künstler eine wichtige Entdeckung: Die Eiskeller liefern Daten über die Klimaschwankungen und Landschaftsveränderungen der Vergangenheit und spiegeln so den Klimawandel wider.

Die Teilnehmer benutzen in der Regel eigene Pkw, Mitfahrgelegenheiten sind gegen Umlage möglich. Die Teilnahme kostet zehn Euro. Die Eiskeller sind nicht barrierefrei zugänglich, festes Schuhwerk wird daher empfohlen.

Weitere Informationen und Anmeldungen (erforderlich): Verena Voigt, Gesellschaft für zeitgenössische Konzepte, 0163/1911669; v.voigt@t-online.de.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen