Werkstätten für Behinderte : Projekt in Rendsburg gestartet: Zur Inklusion gehört auch gesunde Ernährung

Avatar_shz von 26. August 2021, 13:45 Uhr

shz+ Logo
Sie gaben den Startschuss: Claudia Straub (Verband der Ersatzkassen, von links), Projektleiterin Simone Franzin, Anja Hansen (Gesamtwerkstattrat) und Björn Ott (Werkstätten Materialhof).
Sie gaben den Startschuss: Claudia Straub (Verband der Ersatzkassen, von links), Projektleiterin Simone Franzin, Anja Hansen (Gesamtwerkstattrat) und Björn Ott (Werkstätten Materialhof).

Menschen mit Behinderung haben oft ein erhöhtes Risiko für Begleit- und Folgeerkrankungen, etwa durch Wechselwirkungen mit Medikamenten. Ein Projekt, das besseres Essen und mehr Bewegung fördert, sollen dem vorbeugen.

Rendsburg | In Rendsburg fiel jetzt der offizielle Startschuss für ein Gesundheitsprojekt. Im Mittelpunkt stehen sechs Werkstätten für Menschen mit Behinderungen unter dem Dach der Norddeutschen Gesellschaft für Diakonie (NGD). Dort soll, wissenschaftlich begleitet durch das Institut für Sonderpädagogik der Europa-Universität Flensburg, ein leicht zugängliches Ge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen