Fest angestellt auf Bauernhof : Glücklich in Hohenwestedt: Khalil Chikho aus Libyen freut sich über deutschen Pass

Avatar_shz von 21. April 2021, 09:34 Uhr

shz+ Logo
Am Utroper vor dem Rathaus in Hohenwestedt: Der amtliche Flüchtlingsbeauftragte Rabih Kateh (links) freut sich über den Erfolg von Khalil Chikho, der seine Einbürgerungsurkunde präsentiert.
Am Utroper vor dem Rathaus in Hohenwestedt: Der amtliche Flüchtlingsbeauftragte Rabih Kateh (links) freut sich über den Erfolg von Khalil Chikho, der seine Einbürgerungsurkunde präsentiert.

Khalil Chikho flüchtete vor sieben Jahren aus Syrien. Hohenwestedt wurde für ihn und seine Familie zur neuen Heimat.

Hohenwestedt | Als es Khalil Chikho vor sieben Jahren aus der syrischen Millionenmetropole Aleppo ins beschauliche Mittelholstein verschlug, war das für ihn eine große Umstellung. Jetzt hat der gebürtige Libyer mit Erfolg die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt – und auch das ruhige Leben in seiner neuen Heimatgemeinde Hohenwestedt weiß der 40-Jährige inzwisch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen