Imland-Klinik Eckernförde : Nach Tod eines Babys: Gutachter stößt in Geburtshilfe auf weitere Ungereimtheiten

Avatar_shz von 16. Januar 2022, 11:43 Uhr

shz+ Logo
Die Geburtshilfe in Eckernförde ist seit Mitte Dezember geschlossen. Ob das so bleibt, hängt von dem Ergebnis einer neuen Risikostrukturanalyse ab.
Die Geburtshilfe in Eckernförde ist seit Mitte Dezember geschlossen. Ob das so bleibt, hängt von dem Ergebnis einer neuen Risikostrukturanalyse ab.

Haben in der Geburtshilfe in Eckernförde zahlreiche Risikogeburten stattgefunden, die die Klinik an besser ausgestattete Krankenhäuser hätte abgeben müssen? Ein Gutachter schlägt Alarm. Die Geschäftsführung reagiert.

Eckernförde | Die seit Mitte Dezember geschlossene Geburtshilfe in Eckernförde steht im Verdacht, in den vergangenen zwei Jahren wiederholt Risikogeburten begleitet zu haben, zu denen sie nicht berechtigt war. Wie jetzt bekannt wurde, hat ein Gutachter bis zu 60 Fälle ausgemacht, bei denen das gesundheitliche Risiko für Mutter und Kind nach seiner Einschätzung so g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen