Unbekannte zertrümmern Scheibe : Nächtliche Gullydeckel-Attacke auf Dienstwohnung der Polizei in Büdelsdorf

Ulmenstraße: Die Dienstwohnung der Polizei in Büdelsdorf. Eine Scheibe ist zerstört.
Ulmenstraße: Die Dienstwohnung der Polizei in Büdelsdorf. Eine Scheibe ist zerstört.

Verletzt wurde niemand – die Beamten waren nicht in dem Büro unweit der Hollerstraße. Jetzt wird nach Zeugen gesucht.

Avatar_shz von
16. März 2021, 12:39 Uhr

Büdelsdorf | Der Gullydeckel zerschmetterte eine Scheibe und blieb im Büro liegen: Unbekannte Täter haben in der Nacht von Montag auf Dienstag (15. auf 16. März) eine Dienstwohnung der Polizei in Büdelsdorf attackiert. Sie befindet sich im Erdgeschoss eines dreigeschossigen Mietshauses in der Ulmenstraße.

Gullydeckel lag in der Nähe der Wohnung

Verletzt wurde bei dem Angriff niemand – das Büro wird nur tagsüber genutzt. Der oder die Täter hatten einen etwa 15 Kilogramm schweren Gullydeckel aus einer Abflussrinne in der Nähe der Wohnung geholt und diesen dann in die Fensterscheibe des Polizeibüros unweit der Hollerstraße geworfen. In die Räume drangen die Unbekannten vermutlich nicht ein, es wurde nichts gestohlen.

Eine Anwohnerin wurde aufgeschreckt

Vermutlicher Zeitpunkt der Tat: 1.30 Uhr am frühen Dienstagmorgen. In dieser Minute hatte eine Anwohnerin ein sehr lautes Geräusch gehört und sich bei der Polizei gemeldet.

Wer hat verdächtige Personen beobachtet?

Die Polizei in Rendsburg sucht jetzt nach Zeugen. Wer hat in der Nacht auf den 16. März verdächtige Personen im Bereich der Ulmenstraße in Büdelsdorf gesehen?

Sachdienliche Hinweise unter Tel. 04331/2080.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen