Rendsburg : Sieben Monate Haft auf Bewährung: Spielhallen-Mitarbeiter verurteilt

Avatar_shz von 24. März 2021, 13:45 Uhr

shz+ Logo
Tatort war ein Spielsalon in der Rendsburger Bahnhofstraße. Die Bewährungszeit wurde auf zwei Jahre festgesetzt. In dieser Zeit sollte der Verurteilte keine Straftaten begehen. Falls doch, könnte die Bewährung vom Gericht widerrufen werden.
Tatort war ein Spielsalon in der Rendsburger Bahnhofstraße. Die Bewährungszeit wurde auf zwei Jahre festgesetzt. In dieser Zeit sollte der Verurteilte keine Straftaten begehen. Falls doch, könnte die Bewährung vom Gericht widerrufen werden.

Der junge Mann hatte einen schweren Raub vorgetäuscht, und das angeblich entwendete Geld selbst eingesteckt.

Rendsburg | Wegen Vortäuschens eines schweren Raubes und mehrfachen Gelddiebstahls ist der ehemalige Mitarbeiter einer Rendsburger Spielhalle zu einer siebenmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Ins Gefängnis muss er nicht, die Bewährungszeit wurde auf zwei Jahre festgesetzt. Angeklagter war Mitarbeiter in der Spielhalle Der zum Zeitpunkt der Tat 23-...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen