Rendsburg : Werft Nobiskrug beantragt in der Corona-Pandemie Insolvenz

Avatar_shz von 12. April 2021, 17:10 Uhr

shz+ Logo
Etwa 330 Mitarbeiter der Rendsburger Werft sind von der Insolvenz betroffen. Wie es für sie weitergeht, ist unklar.
Etwa 330 Mitarbeiter der Rendsburger Werft sind von der Insolvenz betroffen. Wie es für sie weitergeht, ist unklar.

Die IG Metall kritisiert die Geschäftsführung: Mitarbeiter und Betriebsrat seien im Vorfeld nicht informiert worden.

Rendsburg | Schon seit einigen Jahren kriselt es bei der Rendsburger Werft Nobiskrug. Jetzt musste das Unternehmen Insolvenz anmelden. Nach eigenen Angaben wurde der Antrag auf die Eröffnung eines entsprechenden Verfahrens am Montag beim Amtsgericht in Neumünster gestellt. Das Gericht ordnete die Insolvenzverwaltung um 16.30 Uhr an. Stornierte Aufträge Grun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen