Nach dem Erdbeben in Haiti : Rendsburger hilft in der Karibik: Dritter Auslandseinsatz für Bernd Laarsen

Avatar_shz von 26. August 2021, 09:38 Uhr

shz+ Logo
Bernd Laarsen aus Rendsburg in der feldmäßig eingerichteten Notaufnahme von I.S.A.R. Germany auf der Insel Les Cayemites. Der 64-Jährige ist dafür zuständig, dass alle Geräte und Anlagen reibungslos funktionieren.
Bernd Laarsen aus Rendsburg in der feldmäßig eingerichteten Notaufnahme von I.S.A.R. Germany auf der Insel Les Cayemites. Der 64-Jährige ist dafür zuständig, dass alle Geräte und Anlagen reibungslos funktionieren.

Mit einem Notfallteam der Organisation I.S.A.R. Germany ist der 64-Jährige seit Montag im Einsatz, um Opfern der Katastrophe medizinisch zu helfen.

Rendsburg/Les Cayemites | Mindestens 220 Tote und 12.000 Verletzte – das ist die Lage in Haiti nach dem verheerenden Erdbeben vor gut einer Woche. Um vor Ort zu helfen, ist seit Montag ein medizinisches Team der gemeinnützigen Organisation I.S.A.R. Germany in der Karibik im Einsatz. Allein in den ersten Stunden wurden 150 Patienten behandelt, darunter Verletzte mit Knochenbrüc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen