Photovoltaik in Rendsburg : Rathaus-Studie: Kaum ein städtisches Gebäude für Solar-Nachrüstung geeignet

Avatar_shz von 19. April 2021, 12:32 Uhr

shz+ Logo
Am Helene-Lange-Gymnasium verhindert der Denkmalschutz die Montage von Solaranlagen auf dem Dach.
Am Helene-Lange-Gymnasium verhindert der Denkmalschutz die Montage von Solaranlagen auf dem Dach.

Bei einigen Bauten steht der Denkmalschutz im Weg, andere Dächer sind zu schattig oder nicht belastbar genug.

Rendsburg | Die Stadt Rendsburg hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu sein. Ein Baustein dafür können Solaranlagen auf Dächern sein. Die Verwaltung untersucht daher im Auftrag des Umweltausschusses alle Dächer der städtischen Gebäude auf die Möglichkeit, Photovoltaikanlagen anzubringen. Auch das Bündnis „Fridays for Future“ hatte bei der jü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen