Kreis Rendsburg-Eckernförde : Mehr Geld: Jugendarbeit soll in Corona-Zeiten besser gefördert werden

Avatar_shz von 30. März 2021, 16:01 Uhr

shz+ Logo
Hans-Joachim Krieger, Vorsitzender des Kreisjugendrings, und Thomas Voerste, Leiter des Fachbereichs Jugend und Familie beim Kreis Rendsburg-Eckernförde, mit dem frisch unterzeichneten Vertrag.
Hans-Joachim Krieger, Vorsitzender des Kreisjugendrings, und Thomas Voerste, Leiter des Fachbereichs Jugend und Familie beim Kreis Rendsburg-Eckernförde, mit dem frisch unterzeichneten Vertrag.

Derzeit ist die Arbeit aufgrund von Kontaktbeschränkungen in ihrer gewohnten Form nur erschwert möglich.

Rendsburg | Corona hinterlässt Spuren vor allem auch bei Kindern und Jugendlichen. Aus diesem Grund ist Jugendarbeit während der Pandemie dringender denn je – doch gleichzeitig wird sie durch Kontaktbeschränkungen in ihrer gewohnten Form an vielen Stellen unmöglich gemacht. Jugendgruppen und -verbände werden mit sich ständig ändernden Regeln konfrontiert, Jugendp...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen