Feuerteufel in Rendsburg : So kamen die Ermittler dem 18-jährigen Brandstifter auf die Schliche

Avatar_shz von 06. April 2021, 14:38 Uhr

shz+ Logo
Am 30. Juli 2020 geht in Rendsburg ein am Schiffbrückenplatz geparktes Motorrad in Flammen auf. Die Feuerwehr wurde um 1.47 Uhr alarmiert. 16 Minuten zuvor löschten die Feuerwehrleute bereits einen Brand am Stadtsee, acht Minuten später ein Feuer in der Nienstadtstraße.
Am 30. Juli 2020 geht in Rendsburg ein am Schiffbrückenplatz geparktes Motorrad in Flammen auf. Die Feuerwehr wurde um 1.47 Uhr alarmiert. 16 Minuten zuvor löschten die Feuerwehrleute bereits einen Brand am Stadtsee, acht Minuten später ein Feuer in der Nienstadtstraße.

Brennende Mülltonnen beschäftigten Polizei und Feuerwehr. Dann wurde ein Motorrad zerstört – und die Spur wurde heiß.

Rendsburg | Immer wieder musste die Rendsburger Feuerwehr im vergangenen Jahr ausrücken. Die Brände, zu denen sie gerufen worden war – vor allem die ohne erkennbare Ursache – häuften sich auffällig. Innerhalb von nur 24 Minuten mussten die Kameraden in einer Juli-Nacht beispielsweise drei Kleinbrände in der Innenstadt löschen. Elf Taten gehen auf das Konto des...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen