Büdelsdorf : Katze im Motorraum – Fahrzeugbesitzer hilft bei Rettungsaktion nur widerwillig

Avatar_shz von 13. Oktober 2021, 17:19 Uhr

shz+ Logo
Eine erfolglose Rettungsaktion am Sonntag macht die Menschen sprachlos.
Eine erfolglose Rettungsaktion am Sonntag macht die Menschen sprachlos.

Obwohl ein Mann wusste, dass sich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine kleine Katze unter seiner Motorhaube befand, fuhr er los. Und nicht nur das: Augenzeugen berichten, wie sich der Fahrzeughalter verhalten haben soll.

Büdelsdorf | Nach der Berichterstattung über einen Autofahrer, der wissentlich mit einer kleinen Katze im Motorraum weggefahren ist, ist die Empörung über den Vorfall weiterhin groß. Bei Facebook sind die User sprachlos: „Da fällt mir nichts mehr zu ein! Jetzt kann ich auch nicht mehr schlafen“. oder „Ich schäme mich wirklich, ein Mensch zu sein. Wie kann man so h...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen