Büdelsdorf : Corona-Impfzentren ab August dicht? Politiker Wadephul warnt vor zu früher Schließung

Avatar_shz von 29. April 2021, 09:01 Uhr

shz+ Logo
So winzig ist das: Krankenschwester Michaela Becker zeigt dem Bundestagsabgeordneten Johann Wadephul eines der Fläschchen, in denen offiziell sechs und inoffiziell sieben Dosen des Corona-Impfstoffes von Biontech enthalten sind.
So winzig ist das: Krankenschwester Michaela Becker zeigt dem Bundestagsabgeordneten Johann Wadephul eines der Fläschchen, in denen offiziell sechs und inoffiziell sieben Dosen des Corona-Impfstoffes von Biontech enthalten sind.

Bisher sichert das Land den Betrieb in Büdelsdorf nur bis Ende Juli zu. Experten halten das für nicht ausreichend.

Büdelsdorf | Die Impfzentren im Land müssen bis mindestens Jahresende in Betrieb bleiben. Dies erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete Johann Wadephul nach einem Besuch des Büdelsdorfer Impfzentrums. Um die Pandemie erfolgreich zu bekämpfen, „müssen wir weiterhin zweigleisig fahren“, sagte er. Die ersten Impfzentren in Schleswig-Holstein nahmen ihre Arbeit am 4. Ja...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen