Eckernförde : Nach Tod eines Babys: Imland schließt Geburtshilfe in Eckernförde

Avatar_shz von 09. Dezember 2021, 17:17 Uhr

shz+ Logo
Die Imland-Klinik Eckernförde: Für die hier angesiedelte Geburtshilfe gilt am Montag, 13. Dezember, 0.00 Uhr, ein Aufnahmestopp.
Die Imland-Klinik Eckernförde: Für die hier angesiedelte Geburtshilfe gilt am Montag, 13. Dezember, 0.00 Uhr, ein Aufnahmestopp.

Der Tod eines Babys bei der Geburt hat Folgen. Die Geburtshilfe in Eckernförde wird ab Montag „bis auf Weiteres“ geschlossen. Anlass sind laut Klinik „die Umstände, die zum tragischen Tod“ geführt haben.

Eckernförde | In der Imland-Klinik Eckernförde werden ab Montag, 13. Dezember, 0.00 Uhr, keine schwangeren Frauen mehr aufgenommen. Diese Entscheidung traf Imland-Geschäftsführer Markus Funk. Gleichzeitig verfügte er, dass die Geburtshilfe bis auf Weiteres den Betrieb einstellen muss. Hintergrund dieser Entscheidung sind laut einer Pressemitteilung von Imland „die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen