Wahrzeichen am NOK : Montage der neuen Rendsburger Schwebefähre: Jetzt kommt es auf jeden Zentimeter an

Avatar_shz von 14. September 2021, 14:03 Uhr

shz+ Logo
Das 20 Tonnen schwere Segment des Fahrwagens wird an der Eisenbahnhochbrücke in Position gebracht.
Das 20 Tonnen schwere Segment des Fahrwagens wird an der Eisenbahnhochbrücke in Position gebracht.

Der Fahrwagen, an dem später die weiße Fährgondel hängt, wird mit der Eisenbahnhochbrücke verkuppelt. Zwei riesige Kräne erledigen buchstäblich Schwerstarbeit. Genauigkeit ist oberstes Gebot.

Osterrönfeld | Bei der Montage der neuen NOK-Schwebefähre hat am Dienstag, 14. September, der wohl technisch anspruchsvollste Abschnitt begonnen: Am Morgen haben Arbeiter damit begonnen, den sogenannten Fahrwagen in die Höhe zu hieven. Die auf Schienen über die Eisenbahnhochbrücke gleitende Stahlkonstruktion, an der später die weiße Fährgondel hängt, wiegt knapp 30 ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen