Unfall auf der A7 bei Warder : Mit 200 Stundenkilometern auf Lkw geprallt: Fahrer hatte Schutzengel dabei

Avatar_shz von 05. März 2021, 07:51 Uhr

shz+ Logo
Der Hyundai wurde durch den Unfall komplett zerstört.
Der Hyundai wurde durch den Unfall komplett zerstört.

Der 22-Jährige konnte das Auto eigenständig verlassen. Die Autobahn Richtung Süden war mehrere Stunden gesperrt.

Warder | Der Fahrer eines Hyundais ist am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn 7 bei Warder mit einem Laster zusammengeprallt. Der junge Mann war mit zirka 200 Stundenkilometern in Richtung Hamburg auf der rechten Spur unterwegs. Bei einem Überholvorgang verschätzte sich der Pkw-Fahrer und geriet mit seinem Auto unter den Auflieger. Anschließend drehte sich d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert