Rendsburg-Eckernförde : Kreiswehrführer Mathias Schütte: Wir brauchen mehr Sandsäcke für Fluteinsätze

Avatar_shz von 14. Mai 2022, 09:30 Uhr

shz+ Logo
Kreiswehrführer Matthias Schütte strebt die Wiederwahl auf seinen Posten an. Für den Eckernförde wäre es die dritte sechsjährige Amtszeit. Eine Aufgabe für die Wehren: Sie müssen sich auf Folgen des Klimawandels einstellen - das sind zum Beispiel mehr Hochwassereinsätze.
Kreiswehrführer Matthias Schütte strebt die Wiederwahl auf seinen Posten an. Für den Eckernförde wäre es die dritte sechsjährige Amtszeit. Eine Aufgabe für die Wehren: Sie müssen sich auf Folgen des Klimawandels einstellen - das sind zum Beispiel mehr Hochwassereinsätze.

Mathias Schütte tritt am Samstag zur Wiederwahl als Kreiswehrführer an. Vorab erklärt er, wie die Folgen des Klimawandel die Arbeit der Feuerwehren verändern werden. Und warum mehr Sandsäcke benötigt werden.

Kreis Rendsburg-Eckernförde | Kreiswehrführer Mathias Schütte will es noch einmal wissen. Auf der Jahresversammlung des Feuerwehrverbandes am Sonnabend, 14. Mai, tritt er zur Wiederwahl an. Eine Frage für seine dann wohl beginnende dritte sechsjährige Amtszeit beschäftigt ihn schon jetzt. Wie stark werden die Feuerwehren durch die Folgen des Klimawandels beansprucht? Math...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen