Rendsburg-Eckernförde : Bußgeld-Falle für Raser: Kreis setzt auf einen mobilen Blitzer mit Panzerung

Avatar_shz von 20. Oktober 2021, 16:39 Uhr

shz+ Logo
Jörn Petersen, Fachdienstleiter Verkehr im Rendsburger Kreishaus, neben dem mobilen Blitzeranhänger.
Jörn Petersen, Fachdienstleiter Verkehr im Rendsburger Kreishaus, neben dem mobilen Blitzeranhänger.

Am Donnerstag, 21. Oktober, wird das 150.000 Euro teure Gerät offiziell in Dienst gestellt. Autofahrer sollten an einer viel befahrenen Straße in Eckernförde genauer als sonst auf das Tempo achten.

Rendsburg | Für Autofahrer zwischen Damp und Hanerau-Hademarschen, Flintbek und Hohn mit Hang zu sportiver Fahrweise brechen harte Zeiten an. Vom 9. November an müssen sie bei Tempoüberschreitungen nicht nur deutlich tiefer in die Tasche greifen. Dafür sorgt die verschärfte Bundesgesetzgebung. Wer etwa innerorts 16 bis 20 Kilometer pro Stunde (km/h) zu schnell fä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen