Krankenhaus in Eckernförde : Wegen Corona in Geld-Not: Imland-Klinik plant harte Einschnitte

Avatar_shz von 27. März 2021, 16:39 Uhr

shz+ Logo
Imland-Klinik in Rendsburg: Das Krankenhaus gehört zu 100 Prozent dem Kreis, der möglicherweise ein zweites Mal in diesem Jahr mit einem millionenschweren Rettungspaket helfen muss.

Imland-Klinik in Rendsburg: Das Krankenhaus gehört zu 100 Prozent dem Kreis, der möglicherweise ein zweites Mal in diesem Jahr mit einem millionenschweren Rettungspaket helfen muss.

In einem Mitarbeiter-Brief verkündet die Geschäftsführung einen strikten Sparkurs – auch Stationen werden dichtmachen.

Rendsburg/Eckernförde | Der Imland-Klinik machen die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie immer stärker zu schaffen. Führende Mitglieder des Kreistages gehen davon aus, dass sie für die Klinik im Spätsommer ein neues millionenschweres Rettungspaket schnüren müssen. Es wäre dann bereits das zweite in diesem Jahr. Am 11. März hatte der Kreistag sieben Millionen Euro Corona-...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen