Osterrönfeld : Abitur am Grünen Kamp: Diese jungen Leute wollen die Energiewende mitgestalten

Avatar_shz von 07. Juni 2021, 15:38 Uhr

shz+ Logo
Tim-Christian Ehlers, Lara Rossol, Till Stollberg und Joost Rieger (von links) besuchen das Berufliche Gymnasium Erneuerbare Energien. Sie finden, dass die zukunftsorientierte Schule mehr Klassen verdient hat.
Tim-Christian Ehlers, Lara Rossol, Till Stollberg und Joost Rieger (von links) besuchen das Berufliche Gymnasium Erneuerbare Energien. Sie finden, dass die zukunftsorientierte Schule mehr Klassen verdient hat.

Im Beruflichen Gymnasium Erneuerbare Energien stehen neben klassischen Unterrichtsfächern auch Windenergie und Biomasse auf dem Stundenplan. Die Schüler sind begeistert von der Praxisnähe.

Osterrönfeld | Vor dem Schulgebäude steht ein kleines Windrad, auf dem Dach befindet eine Photovoltaikanlage. Am Beruflichen Gymnasium Erneuerbare Energien wird der Praxisbezug großgeschrieben. Und dafür gibt es von Seiten der Schülerschaft großes Lob. Allerdings meinen viele, dass diese besondere Form des Abiturs noch bekannter sein könnte, gerade weil Klimaschutz ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen