Hohenwestedt : Ein Exponat im Heimatmuseum hat Heike Piwek selbst gewebt – vor 50 Jahren

Avatar_shz von 30. August 2021, 14:31 Uhr

shz+ Logo
Die Schürze, die in der Küchenabteilung des Museums gezeigt wird, hat Heike Piwek selbst hergestellt: 1971 bei ihrer erfolgreichen Abschlussprüfung zur Handweberin.
Die Schürze, die in der Küchenabteilung des Museums gezeigt wird, hat Heike Piwek selbst hergestellt: 1971 bei ihrer erfolgreichen Abschlussprüfung zur Handweberin.

Ihr erster Job bei der Gemeinde waren 1981 Reinigungsarbeiten in der Bücherei. Seit gut drei Jahrzehnten arbeitet Piwek mittlerweile im Museum. Sie übernimmt die Aufsicht und archiviert.

Hohenwestedt | Für Bürgermeister Jan Butenschön ist sie „die gute Seele des Museums“: Heike Piwek, die seit 40 Jahren bei der Gemeinde Hohenwestedt angestellt ist. Weiterlesen: 100 Jahre Ehrenmal im Park Wilhelmshöhe – Jubiläumsausstellung hat begonnen Begonnen hat Heike Piweks Dienst bei der Gemeinde 1981, als sie Reinigungsarbeiten in der Bücherei übernahm, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen