„Grünes Klassenzimmer“ : Hohenwestedts Schulkinder können zukünftig in der Natur lernen

Avatar_shz von 28. November 2021, 13:15 Uhr

shz+ Logo
Im „grünen Klassenzimmer“: Bürgermeister Jan Butenschön, Micayla Eichert, Nico Meyer, Dieter Horstmann, Leandro Abelshauser, Lutz Henne sowie Bonnie Bogner und Inka Harms (von links).
Im „grünen Klassenzimmer“: Bürgermeister Jan Butenschön, Micayla Eichert, Nico Meyer, Dieter Horstmann, Leandro Abelshauser, Lutz Henne sowie Bonnie Bogner und Inka Harms (von links).

An der frischen Luft soll umweltbewusstes Denken gefördert werden. Der neue Lernort kann von allen möglichen Vereinen, Gruppen und Einrichtungen aus dem ganzen Kreisgebiet genutzt werden.

Hohenwestedt | Ein „grünes Klassenzimmer“ gehört ab sofort zum „Naturerlebnisraum“ rund um den Sportplatz Wilhelmshöh in Hohenwestedt. Zielgruppe des außerschulischen Lernorts, der in einen Naturerlebnispfad eingebettet ist, sind nicht nur die örtlichen Schüler und Kindergartenkinder, sondern auch Vereine, Institutionen und sonstige Nutzergruppen aus der ganzen Regi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen