Fluthilfe-Aktion in Rendsburg : Weniger Konsum, keine Schottergärten: Bürger sammeln Ideen für mehr Klimaschutz

Avatar_shz von 01. August 2021, 13:17 Uhr

shz+ Logo
Birgit Rienecker schreibt ihre Forderungen an die Tafel, interessiert beobachtet von Konrad Schulze und Karin Thur.
Birgit Rienecker schreibt ihre Forderungen an die Tafel, interessiert beobachtet von Konrad Schulze und Karin Thur.

Rund 200 Rendsburger beteiligten sich an der Benefiz- und Informationsveranstaltung von Künstlern im Innenhof des Kulturzentrums am Sonnabend. Dabei kam eine Spendensumme von mehr als 1300 Euro zusammen.

Rendsburg | Künstler und Kulturschaffende aus der Region Rendsburg haben am Sonnabend im Innenhof des Kulturzentrums ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt, um Spenden für die Betroffenen der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu sammeln. Zusätzlich wurde über die Gefahren und Auswirkungen des Klimawandels informiert. Weiterle...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen