Ende von „De lütte Wiehnacht“ : Rendsburger Weihnachtsmarkt: Eisbahn bleibt Besuchermagnet – doch Corona sorgt für Einbußen

Avatar_shz von 10. Januar 2022, 08:53 Uhr

shz+ Logo
Connor Steffen (links) aus Osterrönfeld und Thore Grzonkowski aus Alt Duvenstedt halfen auf der Eisbahn mit.
Connor Steffen (links) aus Osterrönfeld und Thore Grzonkowski aus Alt Duvenstedt halfen auf der Eisbahn mit.

Nach sieben Wochen endet der Weihnachtsmarkt. Einige Standbetreiber berichten von so wenigen Kunden, dass sich der Betrieb gar nicht gelohnt hätte. Andere sind zufrieden.

Rendsburg | Am Sonntag endete nach sieben Wochen der Rendsburger Weihnachtsmarkt „De lütte Wiehnacht“. Das Fazit der Standbetreiber fällt ganz unterschiedlich aus. Weiterlesen: 2G auf Rendsburger Weihnachtsmarkt: Daniel Günther fühlt sich sicher Karsten Heyn, der an seinem Stand „Met & Fruchtwein“ verkaufte, sagte, er könne nicht klagen. „Die ersten Wochen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen