Polizei sucht Zeugen : Drei Männer überfallen 15-Jährigen auf Friedhof in Hohenwestedt

Avatar_shz von 26. November 2021, 15:29 Uhr

shz+ Logo
Auf dem Friedhof in Hohenwestedt wurde ein 15-Jähriger überfallen.
Auf dem Friedhof in Hohenwestedt wurde ein 15-Jähriger überfallen.

Die Polizei sucht mit einer Täterbeschreibung nach drei Männern. Sie sollen am Donnerstag, 25. November, einen Jugendlichen bedroht und bestohlen haben.

Hohenwestedt | Am Donnerstag, 25. November, wurde ein 15-Jähriger auf dem Friedhof in der Nähe des Bahnhofes in Hohenwestedt überfallen. Weiterlesen: 44-Jährige durch Schuss aus Soft-Air-Waffe verletzt – Polizei sucht Zeugen Was war passiert? Am Donnerstagnachmittag um kurz vor 16 Uhr ging ein 15-Jähriger vom Bahnhof aus in Richtung Friedhof. Dort stellten sich ihm drei junge Männer im Alter von etwa 17 bis 20 Jahren in den Weg und forderten den jungen Mann zum Stehenbleiben auf. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, wurde ihm Gewalt angedroht. Nun durchsuchte einer der drei jungen Männer die Taschen des 15-Jährigen und fand dabei dessen Geldbörse. Versichertenkarte wurde angezündet Die Männer nahmen die Geldscheine aus dem Portemonnaie. Einer der Männer zerknickte zudem die Brille und die Versichertenkarte des Opfers und zündete die Versichertenkarte sogar noch an. Anschließend liefen die drei Täter über den Friedhof davon. Der überfallene 15-Jährige blieb unverletzt und kann die Täter wie folgt beschreiben: Täterbeschreibung Täter 1: zirka 1,80 Meter, schwarze Mund-Nasen-Bedeckung, schwarze Adidas-Jogginghose, schwarze Winterjacke, Kapuzenpullover, sehr gutes Deutsch, südländische Erscheinung Täter 2: grauer Pullover ohne Aufschrift, schwarze Mund-Nasen-Bedeckung, lockere blaue Jeans, schwarze Stoffhandschuhe, braune Haare Täter 3: schwarze Bekleidung, Jacke der Marke „North Face“ mit Muster auf Schulter beziehungsweise Ärmel, schwarze Jeans, blaue Mund-Nasen-Bedeckung Weiterlesen: Einbrecher stehlen hochwertige Elektroartikel aus Logistikunternehmen Polizei bittet um Hilfe Zur Aufklärung der Tat bittet die Polizei um Mithilfe. Zeugen, die die Raubtat beobachtet haben oder Hinweise zu der beschriebenen Tätergruppierung geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Rendsburg unter Tel. 04331/280450 zu melden. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen