Rendsburg-Eckernförde : So werden Campingplätze klimafreundlicher

Avatar_shz von 28. April 2021, 18:02 Uhr

shz+ Logo
Ein großer Campingplatz in der Nähe von Damp. Auffällig: Bäume als Schattenspender gibt es zwischen den Parzellen kaum.
Ein großer Campingplatz in der Nähe von Damp. Auffällig: Bäume als Schattenspender gibt es zwischen den Parzellen kaum.

Die Klimaschutzagentur des Kreises will ins Gespräch kommen und bastelt an einer Broschüre für Campingplatzbetreibende.

Rendsburg | Der Sommer naht, und Campingurlaub dürfte in Zeiten von Corona hoch im Kurs stehen. Doch wie kann Camping klimafreundlicher werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich die im Oktober 2020 gegründete Klimaschutzagentur Rendsburg-Eckernförde und stellt einen Broschüren-Entwurf am Donnerstag im Umwelt- und Bauauschuss vor. Hitzetage und tropische Nächte ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen