Rendsburger Kanalgeflüster : Warum die Kanalbehörde immer wieder Opfer von Durchstechereien wird

Avatar_shz von 31. Juli 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Die Fahrbühne der neuen Schwebefähre in einer Fertigungshalle in Brake. Das Foto entstand Anfang Mai.
Die Fahrbühne der neuen Schwebefähre in einer Fertigungshalle in Brake. Das Foto entstand Anfang Mai.

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung steht immer wieder in der Kritik für Projekte, die sich in die Länge ziehen. Dabei wäre es so einfach, den Zorn der Bürgerinnen und Bürger nicht eskalieren zu lassen.

Rendsburg | Mit Bauarbeiten im Auftrag der öffentlichen Hand tun wir uns in Rendsburg ja bekanntermaßen etwas schwer. Nun hatten wir vor den Sommerferien angenommen, dass das Thema Kanaltunnel erledigt wäre. Von wegen! In vier Nächten im August muss das vierspurige Bauwerk gesperrt werden. In zweien davon werden Wartungsarbeiten ausgeführt – das ist Routine. Aber ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen