Berufsbildung in Osterrönfeld : Wegen Corona: Heiko Stöver will Menschen helfen – aber er darf nicht

Avatar_shz von 09. Mai 2021, 09:17 Uhr

shz+ Logo
Heiko Stöver in seinem Büro. Der Geschäftsführer hat jetzt eine E-Mail an den zuständigen Wirtschaftsminister Bernd Buchholz geschickt und eine Öffnung seines Unternehmens für den Präsenzunterricht gefordert.
Heiko Stöver in seinem Büro. Der Geschäftsführer hat jetzt eine E-Mail an den zuständigen Wirtschaftsminister Bernd Buchholz geschickt und eine Öffnung seines Unternehmens für den Präsenzunterricht gefordert.

Während Touristen durchs Land reisen, dürfen Kurse zur beruflichen Integration coronabedingt noch nicht stattfinden.

Osterrönfeld | Personen, die aus gesundheitlichen Gründen ihren ehemaligen Beruf nicht mehr ausüben können, finden Hilfe bei dem Unternehmen „BFR Beruf Förderung Rehabilitation Schleswig-Holstein“ mit Sitz in der Werner-von-Siemens-Straße 31 in Osterrönfeld. Jährlich betreut er bis zu 200 Menschen Jährlich nehmen durchschnittlich 180 bis 200 Frauen und Männer ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen