Welt-Alzheimertag 2021 : „Sie wurde richtig böse“ – wie Demenz die Schwester von Theo Hülk aus Rendsburg veränderte

Avatar_shz von 20. September 2021, 14:57 Uhr

shz+ Logo
Theo Hülk besucht die Angehörigengruppe von Demenzerkrankten, die von Kerstin Delfs geleitet wird.
Theo Hülk besucht die Angehörigengruppe von Demenzerkrankten, die von Kerstin Delfs geleitet wird.

Demenz ist eine Krankheit, bei der alle Betroffenen leiden. Zuerst die Erkrankten, dann die Angehörigen.Theo Hülk erinnert sich an seine kleine Schwester. Sie lebt heute mit der Diagnose Demenz in einem Pflegeheim.

Rendsburg | „Sie ist doch die Jüngste von uns. Damit haben wir einfach nicht gerechnet. Und sie war ja auch noch körperlich so belastbar. Wie kann so etwas denn passieren“, fragt Theo Hülk – noch immer fassungslos über die Diagnose seiner kleinen Schwester Ursula. Mit 71 Jahren wurde bei ihr eine Demenz festgestellt. Doch da lebte sie schon Jahre mit der Krankhei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen