Betrug in Büdelsdorf : 84-Jährige übergibt falschen Beamten Gold

Die Rentnerin händigte Gold im Wert von mehr als 10.000 Euro aus.
Die Rentnerin händigte Gold im Wert von mehr als 10.000 Euro aus. Symbolfoto: Bodo Marks/dpa

Mehrere Büdelsdorfer hielten am Dienstag und am Donnerstag Anrufe von angeblichen Polizisten, die sie nach Wertsachen ausfragten.

Avatar_shz von
26. Oktober 2018, 12:11 Uhr

Büdelsdorf | Gold im Wert von mehr als 10 000 Euro hat eine 84-jährige Büdelsdorferin am Donnerstag falschen Polizeibeamten ausgehändigt. Diese hatten nach Angaben der Polizei behauptet, einen Täter festgenommen zu haben. Nun müssten sie die Wertsachen der Büdelsdorferin auf Echtheit überprüfen. Die Kripo ermittelt.

Bei weiteren vier Büdelsdorfern hatten Unbekannte mit dieser Masche keinen Erfolg. Die Angerufenen durchschauten den Betrugsversuch und legten auf.

Wie berichtet, hatten Unbekannte bereits am Dienstag mehrere Büdelsdorfer angerufen, sich als Polizisten ausgegeben und nach Wertsachen gefragt.

Die Polizei rät: „Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint. Geben Sie keine Auskünfte über persönliche und finanzielle Verhältnisse. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Unbekannte. Wenden Sie sich an eine Person Ihres Vertrauens. Rufen Sie die Polizei unter 110. Nutzen Sie nicht die Rückruftaste.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen