Nothilfe für Rheinland-Pfalz : 80 Feuerwehrleute aus Rendsburg-Eckernförde rücken in die Flutgebiete aus

Avatar_shz von 20. Juli 2021, 18:19 Uhr

shz+ Logo
Wolfgang Peiker (links) gehört zum Team der Psychosozialen Notfallversorgung. Vor der Abfahrt nach Rheinland-Pfalz tauschte er sich mit Kreiswehrführer Mathias Schütte aus.
Wolfgang Peiker (links) gehört zum Team der Psychosozialen Notfallversorgung. Vor der Abfahrt nach Rheinland-Pfalz tauschte er sich mit Kreiswehrführer Mathias Schütte aus.

Am Dienstag wurden sie in Büdelsdorf von Landrat Dr. Rolf-Oliver Schwemer verabschiedet. 17 Freiwillige Feuerwehren und ebenso viele Fahrzeuge aus dem Kreis sind vertreten.

Büdelsdorf | Für Uwe Wichert (65) ist es bereits der vierte schwere Hochwassereinsatz seit dem Jahr 2002. Doch die kommenden Stunden und Tage in Rheinland-Pfalz dürften die schwersten werden – davon geht der Kreisbereitschaftsführer, der zur Feuerwehr Damp-Dorotheenthal gehört, fest aus. Wir sind nicht mehr unterwegs, um zu retten, sondern um zu bergen. „W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen