65 Jahre lang eisern zusammengehalten

Mit dem Leben zufrieden: Das Ehepaar Else und Johannes Kruse.
Mit dem Leben zufrieden: Das Ehepaar Else und Johannes Kruse.

von
29. Januar 2014, 00:33 Uhr

Vor 65 Jahren gaben sich Johannes und Else Kruse in Rendsburg das Jawort. Heute feiern sie in Westerrönfeld ihre eiserne Hochzeit.

Johannes Kruse (93) stammt aus Dannewerk im Kreis Schleswig und war ab 1946 bei der Carlshütte in Büdelsdorf beschäftigt. Seine Frau Else (91) wuchs in Greifenhagen bei Stettin auf und flüchtete im Krieg nach Rendsburg. Hier wurde das Paar 1949 von Pastor Lübbert in der Marienkirche getraut. Inzwischen gehören drei Kinder, sieben Enkel und neun Urenkel zur Familie.

„Wir wollen bauen“, war der feste Entschluss des jungen Paares nach der Hochzeit. Ein günstiger Bauplatz fand sich in Westerrönfeld, wo ein neues Wohngebiet auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz entstand. „Alles in Eigenleistung, alles durch unserer Hände Arbeit“, erinnern sich die Jubilare noch gut an ihren Hausbau.

Gemeinsame Reisen bestimmten den Ruhestand von Johannes und Else Kruse. 1983 ging es los: Von Januar bis März nach Mallorca, von April bis Oktober mit dem Wohnwagen durch Deutschland. Später bekam der Wohnwagen einen festen Stellplatz in Büsum. „Wir haben unser Rentenalter genossen, das waren schöne Jahre“, freut sich Else Kruse heute noch über ihre „Reisezeit“. „Diese Zeit kann uns niemand nehmen. Dafür haben wir gearbeitet und gespart.“

Johannes Kruse ist seit über 40 Jahren im Kameradschaftsverein Westerrönfeld. Sechsmal wurde er Schützenkönig. Else Kruse ist Mitglied im DRK und der Arbeiterwohlfahrt. „Das muss sein, wenn man auf dem Dorf lebt.“

Positiv blicken sie auf ihre 65-jährige Ehe zurück. „Wir sind zufrieden mit dem, was wir uns aufgebaut haben.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen