Rendsburg : 65-Jährige ertappt zwei Einbrecher auf frischer Tat

Verdächtige müssen entweder an der Kieler Straße oder an Nobiskrüger Allee aufgetaucht sein. Polizei sucht Zeugen.

23-78030740_23-93107113_1509992809.JPG von
19. September 2019, 16:44 Uhr

Rendsburg | Eine 65-jährige Rendsburgerin hat am Mittwoch zwei Einbrecher verscheucht. Nach Polizeiangaben waren die Unbekannten in ein Einfamilienhaus im Stadtteil Schleife am Gravensteiner Weg eingestiegen. Das Gebäude liegt am Bahndamm.

Sie drangen durch das Küchenfenster ein

Als die Frau gegen 16 Uhr nach Hause kam, bemerkte sie einen Schaden an der Haustür. Die Einbrecher hatten dort offensichtlich Hebel angesetzt und dann die Scheibe eines Küchenfensters in Höhe des Griffes zertrümmert. Dadurch konnten sie diesen umlegen und das Fenster öffnen. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten. Gestohlen haben sie offensichtlich nichts.

Unbekannte entkamen

Als die Frau nach Hause kam, sah sie, wie die beiden Männer durch das Küchenfenster entkamen und wegrannten. Sie liefen den Bahndamm hoch. Die Polizei hält es für möglich, dass die Unbekannten den Damm überquerten und in Höhe eines Seniorenheims auf die Kieler Straße gelangten. Die Einbrecher könnten aber auch innerhalb der Schleife geblieben und zur Nobiskrüger Allee gelaufen sein.

Die 65-Jährige sagte, dass sie die Verdächtigen auf etwa 20 Jahre schätzt. Beide seien schlank und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Der eine hatte schwarze, der andere dunkelblond bis braune Haare. Beide Frisuren waren kurz geschnitten.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 04331/2080 oder unter der Notrufnummer 110.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen