zur Navigation springen
Landeszeitung

17. August 2017 | 21:51 Uhr

4500 Euro für soziale Zwecke

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

LTG 63 engagierte sich auf dem Rendsburger Herbst / Spenden für neun Institutionen

Gleich neun Institutionen durften sich jetzt über eine Finanzspritze freuen. Im Offiziersheim des Lufttransportgeschwaders (LTG) 63 in Hohn überreichte der stellvertretende Kommodore Thies Voigt gestern jeweils 500 Euro. Das Geld hatten der Freundeskreis des LTG 63 gemeinsam mit den Soldaten unter anderem durch den Verkauf von Erbsensuppe und Getränken auf dem Rendsburger Herbst erwirtschaftet.

„Wir spüren eine enge Verbundenheit mit dieser Region, fühlen uns hier wohl wollen uns hier auch einbringen“, erklärte Voigt. Eines der höchsten Ämter sei für ihn das Ehrenamt. Und so fiel auch die Wahl bei der Verteilung der Spenden auf neun Institutionen, die sich in der Region dem sozialen Engagement verpflichtet fühlen. Darunter sind der Alt Duvenstedter Regenbogen-Kindergarten (Leiterin Iris Ecknig nahm die Spende entgegen), die Jugend-Motorboot-Gemeinschaft Schleswig-Holstein mit Stützpunkt im Rendsburger Obereiderhafen (stellvertretender Vorsitzender Reiner Lutterbey), der Förderverein der Fußballjugend des Rendsburger TSV (2. Vorsitzender des Fördervereins Horst Pries), der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Elsdorf-Westermühlen (Hauptfeuerwehrfrau Birthe Pahl), der Förderkreis krebskranker Kinder und Jugendlicher mit dem Zuständigkeitsbereich Fockbek und Umgebung (Vorsitzender Bernd Kruse) sowie die Jugendfeuerwehr Hohn (Oberlöschmeister Klaus Krassowski) und die Regionalleitstelle Alt Duvenstedt des Bundeswehr-Sozialwerks (Leiterin Rita Fehlau). 500 Euro gingen auch an die Kreisverkehrswacht Rendsburg (Vorsitzender Dietmar Benz) sowie an den Kinderhilfsfonds des DRK Rendsburg-Eckernförde, der vertreten war durch die Kreisvorsitzende Inge Schade und Geschäftsstellenleiterin Ute Delfs.

Zu Gast bei der Übergabe war auch Rendsburgs Stadtpräsidentin Karin Wiemer-Hinz. Von ihr erntete Voigt ein mehrdeutiges Lachen, als er angesichts der Rendsburger Pläne in Sachen Obereiderhafen augenzwinkernd wissen wollte, ob das Gelände auch beim Rendsburger Herbst 2015 noch für das LTG zur Verfügung stehe. Die Planungen dafür laufen seitens des Geschwaders bereits.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Okt.2014 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen