zur Navigation springen
Landeszeitung

23. Oktober 2017 | 14:29 Uhr

45 Prozent für "Ziemlich beste Freunde"

vom

Kinofans haben sich entschieden / Erster Open-Air-Filmabend im Park Wilhelmshöhe am 17. August

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

HOHENWESTEDT | Die Kinofans haben entschieden: Beim ersten Open-Air-Filmabend im Park Wilhelmshöhe am 17. August wird der Kinohit "Ziemlich beste Freunde" gezeigt. Nachdem die Veranstalter von Hohenwestedt-Marketing bereits für die Vorauswahl die E-Mail-Vorschläge von Kinofreunden ausgewertet hatten, standen drei Filme zur Auswahl, über die vier Wochen lang per Internet oder Postkarte abgestimmt werden konnte: "Skyfall" (aus der "James Bond"-Reihe), "Ziemlich beste Freunde" und "Der Schlussmacher".

"Wir hatten knapp 100 Einsendungen", berichtet Eike Rohweder und präsentiert das Abstimmungsergebnis: 45 Prozent für "Ziemlich beste Freunde", 30 Prozent für "Skyfall" und 25 Prozent für "Der Schlussmacher". Unter allen Einsendern wurden je drei mal zwei Eintrittskarten verlost, und die Gewinnerinnen heißen: Karin Semmler, Margrit Steiner und Heidi Omnitz.

Die Komödie "Ziemlich beste Freunde", in der die Freundschaft zwischen dem vom Hals abwärts gelähmten Adligen Philippe (Francois Cluzet) und dem Ex-Sträfling und Pfleger auf Probe Driss (Omar Sy) geschildert wird, sei ein Film für alle Generationen und deshalb für die Open-Air-Kinopremiere im Park Wilhelmshöhe bestens geeignet, meinen Hohenwestedt-Marketing-Vize Manfred Bettermann und seine Mitstreiter. "Der Park eignet sich perfekt für solch eine Veranstaltung", meint Malte Stolze. Die zwölf mal sechs Meter große Kinoleinwand, die am 17. August in der Nähe des Park-Springbrunnens aufgebaut wird, kommt aus Hamburg. "Von der Firma Outdoor-Cine, die auch das Open-Air-Kino im Schanzenpark veranstalten", wie Eike Rohweder anmerkt.

Einen Vorverkauf für den Kinoabend im Park Wilhelmshöhe gibt es nicht. Eintrittskarten sind am 17. August ab 19 Uhr (Einlass) erhältlich und kosten neun Euro. "Das ist ein angemessener, moderater Preis", findet Bettermann. Im Eintrittspreis inbegriffen ist eine "After-Show-Party" mit DJ Norman Hagemes, die nach dem Film gefeiert wird.

"Wir werden ein paar Bänke als Sitzgelegenheit aufstellen, ansonsten sollen sich die Leute Sitzkissen und Decken mitbringen", erklärt Rohweder. Der Film beginnt gegen 21.15 Uhr, vorher haben die Sponsoren Gelegenheit, sich auf der Leinwand zu präsentieren. Für die Bewirtung sorgen der Partyservice Clausen (Grillsachen, Süßigkeiten, Chips) und die "Alte Bäckerei" (Cocktails und Bier).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen