zur Navigation springen

Frauenfussball-Verbandsliga : 4:2 – Rotenhöfer Fußballfrauen feiern ersten Saisonsieg

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der TuS Rotenhof hat im Kampf um den Klassenerhalt in der Frauenfußball-Verbandsliga Nord neue Hoffnung geschöpft.

shz.de von
erstellt am 25.Feb.2014 | 06:39 Uhr

Der TuS Rotenhof hat im Kampf um den Klassenerhalt in der Frauenfußball-Verbandsliga Nord neue Hoffnung geschöpft. Beim Brekendorfer TSV hingegen werden die Sorgen um den Verbleib in der Spielklasse größer. Im Kellerduell trafen die beiden Schlusslichter im ersten Spiel des neuen Jahres direkt aufeinander. Mit 4:2 (1:0) hatte der Tabellenletzte das bessere Ende für sich und feierte im elften Anlauf den ersten Sieg der Saison.

Die Gäste erwischten den besseren Start und versetzten dem BTSV bereits früh den ersten Dämpfer. Nur vier Minuten benötigte Stefanie Skoruppa, intern liebevoll Rudi genannt, um die Rotenhöferinnen in Führung zu bringen. Und die Mannschaft von Trainer Dennis Rechner drückte weiter aufs Tempo. Inga Claussen aus kurzer Distanz (15.) und Alexandra Reimler per Lattentreffer (22.) verpassten zunächst einen höheren Vorsprung. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Kampflos aber wollten sich offenbar auch die Brekendorferinnen nicht in ihr Schicksal ergeben und nahmen nach Wiederanpfiff den Kampf an. Die Gastgeberinnen erhöhten den Druck und fanden durch den Ausgleichstreffer von Jana Hamann (57.) zurück in die Partie. Allerdings war es nur ein kurzes Aufflackern des Brekendorfer Widerstands. Drei Minuten nach dem 1:1 schlug Lone Kurbjuhn zu und brachte den TuS erneut in Front. Inga Claussen krönte ihre starke Leistung mit dem Strafstoßtreffer zum 3:1 (77.). Letzte Zweifel am Sieg der Gäste beseitigte Kurbjuhn, die mit dem Treffer zum 4:1 den ersten Dreier für die Rotenhöferinnen perfekt machte. Daran konnte auch die Ergebniskosmetik von Hamann nichts mehr ändern, die mit ihrem zweiten Treffer noch auf 2:4 verkürzte.

Brekendorfer TSV: Kohn – Born, Petersen (46. Sakowski), Kuhr, Freitag (84. Suhr), Peetz, Staack, Biermann (31. Thomsen), Kloth (65. Kochanowski), Hamann, Höft.

TuS Rotenhof: Rehmer – Franneck, Schrum, Reimler, Berries, Claussen (83, Krowinnus), Koplin, Marcinowski, Gräber, Kurbjuhn, Skoruppa (28. Krambeck).

Tore: 0:1 Skoruppa (4.), 1:1 Hamann (57.), 1:2 Kurbjuhn (69.), 1:3 Claussen (77./FE), 1:4 Kurbjuhn (83.), 2:4 Hamann (90.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen