zur Navigation springen

Ferienlesespass : 387 gelesene Bücher in sechs Wochen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

63 Kinder nahmen am Ferienleseclub in Nortorf teil. Pferdegeschichten sind bei Mädchen nach wie vor beliebt. Mädchen aus der Anfängergruppe „Hip-Hop“ des TuS Nortorf zeigten ihr Können.

Im großen Raum des Jugendtreffs Nortorf trafen sich rund 35 von 63 Kindern, die am Ferienlesespaß der Stadtbücherei Nortorf teilgenommen hatten, zur fröhlichen Party. Auch die Eltern waren zahlreich vertreten.

In den vergangenen sechs Wochen wurden insgesamt 387 Bücher gelesen, eine erstaunliche Leistung, waren sich Kinder, Eltern und Organisatoren einig. Nachdem ein Buch ausgelesen war, gab es dann einen kurzen Bericht über den Inhalt in der Stadtbücherei sowie einen Eintrag mit Stempel in dem Lesepass. Nun wurden die Urkunden verteilt, die vom 1. stellvertretendem Nortorfer Bürgermeister Manfred Kohn und Anja Spliessgardt von der Bürgerstiftung Nortorfer Land übergeben wurden.

Zu den eifrigen Leserinnen gehören auch Luisa Stibbe (11), Leonie Thoms (11), Sina Tretow (12) und Johanna Harder (11) aus Nortorf. Für alle gilt, lesen ist spannend, lustig, aber auch interessant. Während Luisa und Leonie momentan die Geschichten aus „Gregs Tagebuch“ bevorzugen, lesen Sina und Johanna lieber Pferdegeschichten, aber auch Abenteuer. Melanie Fechner von der Stadtbücherei betonte, wie wichtig lesen für die Entfaltung der Phantasie ist und zeigte sich zufrieden über die hohe Lesebeteiligung. „Die Kinder waren echt toll“, lobte sie, „jeder war mit Begeisterung bei der Sache.“ Natürlich ist die Erwartung an das nächste Jahr mindestens genauso hoch. Ihr weiterer Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die nicht nur in der Stadtbücherei, sondern auch bei der Organisation der Feier mitgewirkt haben. „ Durch die Arbeit der Bürgerstiftung konnten wir viele neue Bücher anschaffen“, so Fechner weiter. Ihr besonderer Dank geht an die Nordmetall Stiftung, die als Hauptförderer gemeinsam mit der Büchereizentrale und dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft den FerienLeseClub landesweit seit 2008 unterstützt. Den Auftakt des fröhlichen Festes bildeten allerdings elf Mädchen aus der Anfängergruppe der Abteilung „Hiphop“ des TuS Nortorf. Unter der Leitung von Sarah Holler, die seit Anfang des Jahres der neu geschaffene Gruppe diesen Tanz beibringt, zeigten die kleinen Tänzerinnen temperamentvoll, was sie inzwischen gelernt hatten.



Karte
zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2013 | 16:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen