zur Navigation springen

Arbeitsplätze : 30 von 46 Senvion-Mitarbeitern bleiben in Osterrönfeld

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Beim Windkraftanlagen-Hersteller haben sich Vertreter des Unternehmens und der Arbeitnehmer auf einen Interessenausgleich sowie einen Sozialplan geeinigt.

shz.de von
erstellt am 02.Aug.2017 | 17:32 Uhr

Im Kampf um Arbeitsplätze bei dem Windkraftanlagen-Hersteller Senvion haben sich Vertreter des Unternehmens und der Arbeitnehmer auf einen Interessenausgleich sowie einen Sozialplan geeinigt. Am Standort Osterrönfeld werden ein Drittel der Stellen im „Turbine Control Center“ (TCC) wegfallen. Unternehmenssprecher Immo von Fallois teilte gestern mit, dass 30 der 46 Mitarbeitern bleiben. Entgegen früherer Überlegungen wird die Abteilung nicht nach Portugal verlagert. Die übrigen Mitarbeiter können sich unternehmensintern auf Stellen in Deutschland oder im Ausland bewerben. „Wer sich umorientiert, wird unterstützt.“

Senvion will deutschlandweit 730 Stellen streichen. Die Senvion-Standorte Husum und Trampe werden zum 31. August geschlossen. Für beide Werke gibt es Kaufinteressenten. Der Standort in Eberswalde wird zum Jahresende und die Fertigung von Rotorblättern bei Powerblades Bremerhaven zum 31. Januar 2018 geschlossen. Für das dortige Gondelwerk ist eine Standortsicherung bis Ende 2019 vereinbart worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen