zur Navigation springen

Unfall bei Melsdorf : 3,3 Promille: Betrunkene erinnert sich nicht an Frontalzusammenstoß

vom

Eine 57-Jährige ist so betrunken, dass sie sich direkt nach dem schweren Unfall nicht daran erinnern kann.

shz.de von
erstellt am 29.Sep.2015 | 16:53 Uhr

Melsdorf | Eine volltrunkene Frau hat am Dienstag bei Melsdorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) eine Frontalkollision zweier Autos verursacht. Auf die Frage der Polizisten, ob sie sich bei dem Unfall verletzte, antwortete die 57-Jährige noch auf dem Fahrersitz: Was für ein Unfall?

Nach Zeugenaussagen war sie in Schlangenlinien gefahren und auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei weiter mitteilte. Beide Wagen wurden dabei so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Bei einem Alkoholtest stellten die Beamten bei der 57-Jährigen einen Wert von 3,3 Promille fest. Sie blieb ebenso wie die andere Autofahrerin unverletzt.

Der Sachschaden wird laut Polizeiangaben auf 16.000 Euro geschätzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert