zur Navigation springen

Handball-SH-Liga : 27:32 – Alt Duvenstedter Resterampe gegen die HSG Nord-NF chancenlos

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der personell arg gebeutelte TSV Alt Duvenstedt kassiert eine 27:32-Niederlage gegen die HSG Nord-NF. Bitter für den TSV: Kreisläufer Sven Petersen brach sich Mitte der zweiten Halbzeit einen Finger.

So richtig Spaß macht ihm sein Job derzeit nicht. Gunnar Kociok ist als Trainer der Handballer des TSV Alt Duvenstedt mehr Mangelverwalter als alles andere. Mit lediglich sieben Feldspielern beendete seine Mannschaft die Partie am Sonnabend in eigener Halle gegen die HSG Nord-NF. Dementsprechend lautete das Ergebnis gegen den Tabellenvorletzten. Mit 27:32 (13:14) musste sich der TSV geschlagen geben. In der Tabelle der Schleswig-Holstein-Liga belegen die Alt Duvenstedter mit 20:14 Punkten Platz fünf. „Ich gehe davon aus, dass wir auch nicht sonderlich mehr Punkte holen werden. Unsere derzeitige Personalsituation ist ja kein Zustand mehr. So sind wir nicht konkurrenzfähig“, sagt Kociok.

Der negative Höhepunkt aus Alt Duvenstedter Sicht ereignete sich rund zehn Minuten vor dem Schlusspfiff. Kreisläufer Sven Petersen musste mit einem Fingerbruch das Spielfeld verlassen. Ohnehin nur mit acht Feldspielern von einem ursprünglichen 20-Mann-Kader (!) angetreten, gab dieser Ausfall dem TSV den Rest. Die Kociok-Truppe hat die Seuche.

Bis zum Pausenpfiff hielten die Hausherren noch mit. Danach brachen alle Dämme. Von 14:13 zogen die Nordfriesen auf 20:14 davon. Der Rest war Formsache für das Kellerkind. Kocioks Fazit fiel kurz, aber prägnant aus: „Das war scheiße.“ Keiner seiner Spieler erreichte Normalform. Wie denn auch! „Aufgrund unserer Personalsituation können wir derzeit überhaupt nicht vernünftig trainieren“, konstatiert Kociok. Die Abwehr habe am Sonnabend gar nicht funktioniert.
Der Coach hofft, dass die 20 Punkte, die seine Mannschaft in 17 Begegnungen bislang geholt hat, ausreichen werden, um die Klasse zu halten. Fünf Partien muss der TSV in dieser Saison noch absolvieren. Viel Arbeit für die Alt Duvenstedter Resterampe.

TSV Alt Duvenstedt: Klapdor, Quarck, Himmelsbach – Eichstädt (4/2), Höpfner (1), S. Petersen (5), N. Petersen (7), Voß (5), Küch (4), Kock (1), Sievers.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen