24 Jahre später ist das Schild zurück

Wechsel nach 24 Jahren: Claus Kuhr (rechts) übernimmt das Bürgermeisteramt von Heinrich Dietrich Janzen, der anschließend zum Ehrenbürgermeister ernannt wurde.
Wechsel nach 24 Jahren: Claus Kuhr (rechts) übernimmt das Bürgermeisteramt von Heinrich Dietrich Janzen, der anschließend zum Ehrenbürgermeister ernannt wurde.

Claus Kuhr an die Gemeindespitze gewählt

von
27. Juni 2018, 12:59 Uhr

Das Bürgermeisterschild kehrt zurück nach Hegenholt: 24 Jahre nach seinem Vater ist Claus Kuhr auf dem Kolonistenhof zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Neu Duvenstedt gewählt worden und folgt damit auf Heinrich Dietrich Janzen, der das Amt nach mehr als zwei Jahrzehnten an der Gemeindespitze abgibt. „Ich wünsche dem neuen Gemeinderat ein Gelingen seiner Arbeit und dass er engagiert für die Gemeinde eintritt“, übergab Janzen, der sich nicht erneut um ein Mandat beworben hatte, an seinen Nachfolger.

Claus Kuhr, der in offener Wahl bei eigener Enthaltung zum Gemeindechef gewählt wurde, bedankte sich für das Vertrauen: „Ich baue auf eine gute Zusammenarbeit und hoffe, dass wir die Themen, die bei uns anliegen, wie in der Vergangenheit gemeinschaftlich besprechen.“ Zum ersten stellvertretenden Bürgermeister wählte die Versammlung Lars Böhrnsen, zum zweiten Stellvertreter wurde Thomas Hirsch bestimmt. Nicht mehr angehören werden der Gemeindevertretung neben Altbürgermeister Janzen ebenfalls Günther Wicht, Ove Nommensen und Jürgen Hennig. Auszeichnungen erhielten Claus Kuhr und Markus Hensen für jeweils 20 Jahre ehrenamtliches Engagement in der Lokalpolitik sowie Heinrich Dietrich Janzen für 24 Jahre als Bürgermeister.

Die Gemeindevertretung besetzte in ihrer konstituierenden Sitzung auch die ständigen Ausschüsse neu. Dem Finanzausschuss wird Bürgermeister Kuhr, dem Umwelt-, Bau- und Wegeausschuss sein Stellvertreter Böhrnsen vorstehen. Doch auch aktuelle Themen wurden angesprochen. So möchte die Gemeinde im Herbst einen neuen Anlauf für das Boßeln nehmen und muss sich um die Bekämpfung des Riesenbärenklaus kümmern. Die neue Gemeindevertretung ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, ihren Altbürgermeister gebührend zu verabschieden. Nach 28 Jahren in der Gemeindevertretung, davon 24 Jahre als Gemeindeoberhaupt, ernannte das Gremium Heinrich Dietrich Janzen zum Ehrenbürgermeister Neu Duvenstedts. „Wenn es darum geht, etwas für die Gemeinde zu erreichen, gilt es, sich zusammen zu tun und etwas zu bewegen“, bedankte sich Janzen mit einem Rat an seine Nachfolger. Er selbst möchte nun die Zeit mit seinen drei Enkelkindern genießen: „Es ist mir und meiner Frau wichtig, dass sie einen guten Start haben.“

Und der neue Bürgermeister Claus Kuhr kündigt an: „Wir müssen versuchen, die Infrastruktur in der Gemeinde aufrecht zu erhalten, mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln“. Das gelte vor allem mit Blick auf Wohnraum für Jugendliche, die später im Dorf bleiben möchten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen