zur Navigation springen

Leichtathletik : 22. Moorlauf: Tim Hartmann gewinnt erstmals in Osterrönfeld

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Läufer der SG Athletico Büdelsdorf distanziert den Zweitplatzierten um zwei Minuten.

Bei sonnigem Wetter war der 22. Osterrönfelder Moorlauf, bei dem es um wichtige Punkte für den Finisher-Regionalcup ging, wieder ein voller Erfolg. Organisator Claus Jarck hatte mit seinem vielköpfigen Helferteam wieder ein gelungenes Lauf-Event auf die Beine gestellt. Mit 189 Teilnehmern starteten diesmal so viele Läufer wie nie zuvor in Osterrönfeld. Mit 15 Aktiven stellte die ALG-VfL Bokel die stärkste Mannschaft, gefolgt von der SG Athletico Büdelsdorf mit neun Teilnehmern.

Allein 32 Nachwuchsläufer nahmen am Kinderlauf über 1,3 Kilometer teil, den Tobias Wolst vom Rendsburger TSV in 5:03 Minuten gewann. Wolst nutzte diesen Lauf zum Einlaufen für den Start zum Jedermannlauf über 5,3 Kilometer, den er als 13. in guten 24:21 Minuten bewältigte. Bei den Mädchen gab es einen Doppelsieg mit Lena Söhrensen (DLRG) und Freya Ketelsen (OTSV) in der Zeit von 6:14 Minuten.

Die seit drei Jahren aufgelegte 4 x 1500 Meter-Staffel erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Zehn Mannschaften, vornehmlich aus der OTSV-Fußballjugend, nutzten die Gelegenheit, um sich hier zu messen. Der Sieg ging an das Team mit Lasse Bongart, Till Schwarzer, Paul Pellerz und Patrick Krasser-Bien, die 23:47 Minuten benötigten. Rund zwei Minuten später kam das Team mit Leon Lorenzen, Benjamin Grunert, Jasper Lenz und Steffen Greten ins Ziel (25:40). Das Team Jonas Schumann, Moritz Ott, Max Katins und Jannes Katins wurde Dritter (26:40 Minuten).

Seinen ersten Sieg in Osterrönfeld feierte Tim Hartmann (SG Athletico Büdelsdorf) beim Jedermannlauf. Mit 18:07 Minuten hatte Hartmann, der den Lauf als Vorbereitung auf den Alsterlauf am kommenden Wochenende nutzte, nach 5,3 Kilometern rund zwei Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Fynn Gräber (20:04 Minuten). Spannender ging es bei den Frauen zu, wo Silvana Stief (Kurz-Lang Schleswig) sich mit 21:53 Minuten knapp gegen Johanna Marth-Thomsen (ALG-VfL Bokel/22:00) behaupten konnte. Marie und Anna Thomsen aus Schacht-Audorf wurden in 25:26 Minuten zeitgleich Dritte.

Den Lauf über 10 Kilometer durch das Moorgebiet dominierte Udo Nass von der LG Neumünster. Der Führende der Regional Cup-Wertung verwies bei seinem Premierensieg in Osterrönfeld in 37:46 Minuten Jens Bagehorn (Spiridon Schleswig/ 38:01) und Reyk Herzog (ALG-VfL Bokel/38:21) auf die Plätze.

Alle Ergebnisse im Internet unter www.wetzstopp.de.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen