Handball-Oberliga : 20:33-Klatsche für Eider Harde in Preetz

5393661-23-57970362_23-57569858_1390762700
1 von 2

In der Handball-Oberliga der Männer kassierte die HSG Eider Harde eine 20:33-Niederlage beim Preetzer TSV. Während Preetz auf Platz sechs der Tabelle kletterte, rutschte die HSG auf Rang zwölf ab.

shz.de von
24. November 2014, 06:00 Uhr

Die HSG Eider Harde bleibt in der Handball-Oberliga der Männer ein gern gesehener Gast. Gestern Nachmittag freute sich der Preetzer TSV über den Besuch der HSG, die den ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfenden Gastgebern artig beide Punkte überließ. 33:20 (19:12) hieß es nach 60 Minuten, die die Preetzer auf Platz sechs in der Tabelle hievten und Eider Harde auf Rang zwölf abrutschen ließen.

„Es war diese typische Sonntagsnachmittags-Auswärts-Klatsche, die man als Spieler und Trainer hasst“, meinte ein frustrierter HSG–Coach Christian Gosch, der rätselt, warum sein Team auswärts auch nicht annähernd die Leistung abruft wie in eigener Halle. „Der Leistungsabfall gegenüber dem 30:27-Sieg in der Vorwoche über den TSV Ellerbek war schon enorm.“ Bereits in der Anfangsphase deutete sich an, dass es ein ungemütlicher Nachmittag für die HSG werden würde. Während die Preetzer ihre ersten Angriffe erfolgreich abschlossen, leistete sich die HSG fünf Fehlwürfe. Schnell hieß es 4:0, nur wenig später schon 10:3. Gosch versuchte es mit verschiedenen Varianten in der Abwehr (4:2, 6:0, 5:1), mit einem Wechsel im Tor (Simon Treziak für Gerald Dobratz), doch nichts half. Die Gastgeber kamen immer wieder in aussichtsreiche Wurfpositionen und trafen. „Es fehlte einfach die Einstellung.“ Lediglich an Schlussmann Simon Treziak verteilte Gosch ein Lob. „Hätte er in der zweiten Halbzeit nicht so gut gehalten, hätte Preetz noch höher gewonnen.“ Doch auch so freuten sich die Preetzer über den Besuch der HSG.

HSG Eider Harde: Dobratz (1.-13.), Treziak (ab. 13) – Gosch (7/3), Oettershagen (3/1), Behmer (1), Weigmann (2), Wiese, Bendixen (2), Petersen (1), Hell (1), Meyer (1), Reinsch (2), Brown.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert